lust auf bewegung

Die norddeutsche Art im Herzen und eine frische Brise um die Nase – das macht den Körper klar für neue Energie. Diese Energie möchte ich als Physiotherapeutin gerne für Sie nutzen.

meine ausbildung

Meine Ausbildung zur Physiotherapeutin absolvierte ich von 1989- 1991 an der Schule für Physiotherapie des Lubinus Clinicum in Kiel.

anerkennungsjahr

In der ersten Hälfte des nachfolgenden Anerkennungsjahres 1992 sammelte ich erste berufliche Erfahrungen in der Abteilung für Innere-Medizin am Katharinenhospital in Stuttgart. Daran schloss sich ein weiteres halbes Jahr in der orthopädischen und chirurgischen Abteilung des Lubinus Clinicum an.

insel amrum „auf der satteldüne“

Danach war ich auf der Insel Amrum „Auf der Satteldüne“, einer Einrichtung für atemwegserkrankte Kinder und Jugendliche, tätig. Neben der physiotherapeutischen Arbeit im orthopädischen Bereich bestand meine Aufgabe darin, durch atemtherapeutische Techniken – insbesondere jugendlicher Patienten – die schwerwiegenden Folgen der Erkrankung bei Muskowiszidose bzw. Cystische Fibrose, zu lindern. Dies erforderte sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Diese Aufgabe hat mich nachhaltig in meiner beruflichen Tätigkeit geprägt, da ich unmittelbar erleben konnte, dass solche Erkrankungen aufzeigen, wie eng Leben und Tod miteinander einhergehen können und welche Bedeutung dies insbesondere für junge Menschen hat.

kiel - universitätsklinikum

Im Jahr 1993 erfüllte sich für mich ein großer Wunsch, als ich die Zusage erhielt, an dem Universitätsklinikum der CAU zu Kiel in der chirurgischen Abteilung meine berufliche Tätigkeit fortzusetzen.

Die chirurgische Abteilung der CAU verfügte über eine krankengymnastische Abteilung mit 10 Mitarbeitern, deren Einsatzbereich sich auf die gesamte Chirurgie erstreckte. Mein Aufgabenbereich umfasste alle Stationen unter anderem die Traumatologie mit schwerwiegenden und komplizierten Unfallverletzungen sowie die Gefäßchirurgie mit herz- und lungentransplantierten Patienten, den Intensivstationen als auch in der ambulanten Praxis des Klinikums. Ich habe in dieser Zeit die Möglichkeit erhalten, meine praktischen Kenntnisse nachhaltig zu intensivieren und die Patienten bei der Rehabilitation zu unterstützen. Dies habe ich für mich persönlich stets als eine besondere Erfüllung empfunden.

Praxis für Physiotherapie

Im September 1996 habe ich mich dann entschlossen, meine berufliche Tätigkeit freiberuflich fortzuführen und habe eine Praxis für Physiotherapie in Selk bei Schleswig gegründet. Ich bin seit nahezu 25 Jahren als selbständige Physiotherapeutin tätig und bin bis heute sehr dankbar, diesen Beruf mit der Unterstüzung meiner Familie, meinem Ehemann sowie meinen 3 Kindern, zum Wohle meiner Patienten mit großer Freude ausüben zu dürfen.